Schlagwort-Archiv: Kommunikation

bnp paribas france

Social Media und die Finanzbranche Teil II: Wie Reputationmanagement mit Talkwalker funktioniert

Den eigenen Ruf im Internet im Auge zu behalten ist unerlässlich für Unternehmen. Im erstenTeil dieser Serie haben wir uns angesehen, wie das Internet reagierte, nachdem US-Behörden die französische Großbank BNP Paribas mit einer Geldstrafe von fast 9 Milliarden Dollar belegten. Diesmal werfen wir einen Blick darauf, wie die Unternehmenskommunikation von BNP Paribas Talkwalker für ihr Social Media Monitoring einsetzen könnte, um die Reputation des Unternehmens zu überwachen und zu managen. Weiterlesen

facebook_mundpropaganda

Electronic Word-of-Mouth im Finanzsektor

Vor vier Wochen hat die PR Agentur Faktenkontor die Ergebnisse einer semantischen Analyse vorgestellt, nach denen die Deutsche Bank und die Commerzbank, sowie die schweizerische UBS die Aufmerksamkeit im Web eindeutig dominieren. Knapp zwei Drittel aller Nennungen in Social Media-Kanälen und Online-Nachrichten-Portalen entfielen im Untersuchungszeitraum alleine sie.1 Doch ist das wirklich so positiv zu werten? Weiterlesen

Virtuell oder real: Quo vadis Bankfiliale?

Frankfurter-Sparkasse-FiliaDie Zukunft der Bankfiliale und der persönlichen Beratung ist in Expertenkreisen so umstritten wie kaum eine andere Frage. Wird das Orakel von Bill Gates wahr, der gesagt haben soll, „the world needs banking but it does not need banks“? Oder haben Banken und ihre Filialen auch im digitalen Zeitalter eine Daseinsberechtigung? Ist es wirklich eine Frage von „Kopf oder Zahl“ oder aber doch eher eine von „sowohl als auch“? Weiterlesen

Timing-Strategien für Facebook, Twitter & Co.

facebook-like-76535_640Die Anzahl der Fans und Follower wird häufig auch heute noch als die wichtigste Kennzahl für Facebook-Seiten, bzw.  Twitter-Accounts angesehen. Die bedeutendere Frage ist jedoch, ob die über soziale Medien verbreiteten Botschaften überhaupt bei den Usern ankommen und welche Interaktionen damit erreicht werden. Hier entscheidet zum einen natürlich die Qualität der angebotenen Inhalte. Nicht weniger wichtig ist allerdings auch das richtige Timing. Weiterlesen

VR-Bank-Bayern-Mitte

Digitale Kundenbindung für Genossenschaftsbanken

Der Bankensektor steht vor großen Herausforderungen, da der wachsende Einfluss der digitalen Kommunikation  dessen bisherige Geschäftsmodelle auf eine harte Probe stellt. Besonders betroffen davon sind vor allem auch Volks- und Raiffeisenbanken. Wie diese Banken die Online-Kommunikation erfolgreich nutzen können, um Kunden und Mitglieder nachhaltig an sich zu binden, zeigt mein neues Buch, das Ende letzter Woche erschienen ist. Weiterlesen

Retail Banking – Zählt nur noch der Preis?

Bankprodukte_PreisWillkommen im Jahr 2013, in dem wir gleich zu Beginn auf Basis einer Studie von Ernst & Young und der Universität St. Gallen ein weiteres Mal einen Blick auf die Zukunft des Retail Banking werfen. Nachdem sich die ersten beiden Thesen der zukünftigen Profitabiltät des Retail Banking und der Konkurrenz durch branchenfremde Wettbewerber gewidmet haben, geht es dieses mal um die Preispolitik und Fragen der Differenzierung. Weiterlesen

Wir sind allein, online allein…

Vor fast genau einem Monat gab die Commerzbank im Rahmen ihrer neuen Strategie „Fairness und Kompetenz“ bekannt, dass sie zu ihrem alten Claim zurückkehrt. Aus „Gemeinsam mehr erreichen“ wird damit wieder „Die Bank an Ihrer Seite“. Die Commerzbank will darin zum Ausdruck bringen, dass sie der zuverlässige Partner an der Seite ihrer Kunden ist.1 Doch kann sie dieses Versprechen auch bereits auf allen Kanälen einlösen? Weiterlesen

Bank-Blogs: Von jungen Bankern lernen

Immer mehr Banken zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen setzen mittlerweile in der Kommunikation auf Blogs.

Während die meisten Blogs der Sparkassen und Banken redaktionell von deren Unternehmenskommunikations- Abteilungen betrieben werden, lassen immer mehr Häuser aber inzwischen auch ihre Jüngsten an die Tastatur: mit Azubi-Blogs. Weiterlesen

Das Unsichtbare sichtbar machen

Anlässlich eines Interviews, das ich kürzlich für die neueste Ausgabe des Marketingmagazins „Haptica – Werbung konkret“ gegeben habe, möchte ich in diesem Beitrag die Thematik Finanzwerbung noch einmal aufgreifen.

Während es in der vergangenen Woche um das Thema Materialismus ging, wird heute beleuchtet, wie das Ungreifbare (immaterielle Bankleistungen) haptisch inszeniert und fassbar gemacht werden kann. Weiterlesen

wichtigster-ort-der-welt

Finanzwerbung und die Frage der Authentizität

Seit der ersten Finanzkrise 2008 stehen viele Konsumenten Finanzdienstleistern zunehmend skeptisch und misstrauisch gegenüber. Dabei werden häufig auch negative gesellschaftliche Attribute des Materialismus (z.B. Gier, Neid, Selbstsucht) auf Banken & Co. übertragen, so dass diese zunehmend die direkte Ansprache von Materialismus in ihren Werbekampagnen vermeiden. Doch wie wirkt sich diese Strategie auf die Wahrnehmung der Verbraucher aus? Eine experimentelle  Studie der Universität des Saarlandes gibt Einblicke. Weiterlesen