ipad-249417

45 Tipps für mehr Erfolg in Social Media

Der größte Teil der deutschen Banken ist mitterweile auf Social Media-Kanälen wie Facebook, Google+, Twitter & Co. präsent.1 Vor wenigen Tagen berichtete Faktenkontor zudem, dass die Wahrnehmung der Beiträge von Banken und Versicherungen in den sozialen Medien im Vergleich zum Vorjahr leicht zugenommen hat. Dennoch kann es nicht befriedigen, wenn acht von zehn Social-Media-Nutzern die Angebote der Finanzdienstleister nicht einmal bemerken.

Soziale Medien kennen keinen „Nine-to-five“-Tag

Unter dem Titel „Der perfekte Social Media Post“ hat sich die Agentur tobesocial Gedanken gemacht, wie ein optimaler Beitrag in sozialen Netzwerken aussehen müsste, um eine möglichst hohe Reichweite und viele Interaktionen zu erreichen. Auch wenn „perfekt“ sicher ein sehr hoher, wenn nicht gar unerreichbarer Anspruch ist, haben viele der Tipps und Hinweise in der nachfolgenden Infografik doch Hand und Fuß.

Ein Beispiel stellt das Timing dar: Studien zeigen immer wieder, dass bei Twitter die meisten Re-Tweets am späteren Nachmittag oder frühen Abend, sowie am Wochenende erreicht werden. Ähnlich sieht es bei Facebook aus: Die Anzahl der „Likes“ steigt wochentags am Mittag (Mittagspause) sowie am Abend und natürlich am Wochenende.

Ergebnisse, die sich durchaus mit den Erkenntnissen von Paypal decken: am frühen Abend ab etwa 19 Uhr beginnt in deutschen Wohnzimmern schließlich auch der Couch-Commerce via Tablet & Co.

Neben dem Timing spielt aber auch der „call-to-action“ eine große Rolle, also der direkte Aufruf zur Interaktion. Außerdem müssen Social-Media-Kanäle regelmäßig (!) bespielt werden, damit sie berücksichtigt werden.

Posting Strategie Tipps: perfekte Post Social Media, Facebook, Twitter, YouTube, Community ManagementQuelle der Infografik: tobesocial , mit freundlicher Genehmigung von Peter Schnerring, tobesocial

1 Acquisa

Fotoquelle: pixabay.com (Public Domain, CC0-Lizenz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*