Kategorie-Archiv: Bankmarketing

Kategorie Bankmarketing im Finanzmarketing-Blog: Auf dieser Seite finden Sie alle Blog-Artikel zum Bankmarketing, also alle Beiträge, die sich explizit mit dem Marketing von Banken und Finanzdienstleistern beschäftigen

Älteres Ehepaar beim Finanzberater

Direktbanken: Banking beginnt bei den Menschen

Im Interview mit dem Finanzmarketing-Blog spricht Prof. Dr. Lars Harden, Geschäftsführer der aserto GmbH & Co. KG, über aktuelle Ergebnisse der RaboDirect-Marktforschung. Hierbei wurden im Zeitraum von Juni bis Juli 2014 Kunden und Nicht-Kunden von RaboDirect zu ihren Wünschen an die Bank befragt. Im Zentrum der quantitativen Online-Befragung und der drei  qualitativen Gruppendiskussionen stand die Frage: Wo geht es hin für die Direktbanken? Weiterlesen

Finanzverhalten Young Professionals

ROPO REVERSED – Ein Teufelskreislauf in der Bankfiliale

Eine neue Studie offenbart eine womöglich dramatische Entwicklung für klassische Banken und Sparkassen: gerade die für die Geldhäuser hochgradig interessante Zielgruppe der Young Professionals trifft ihre Entscheidungen in finanziellen Angelegenheiten immer häufiger ohne Beratung. Dieser sich abzeichnende Trend zum Selbstentscheider unter den hochqualifizierten jungen Akademikern, die im Mittel derzeit 27 Jahre alt sind, ist ein alarmierendes Zeichen für Finanzdienstleister. Weiterlesen

Umweltschutz

Kundensegmentierung im Nachhaltigkeitsmarketing

Nachhaltigkeit ist seit Jahren in aller Munde und findet spätestens seit der Finanzkrise auch in der Bankenlandschaft immer stärker Beachtung. Doch „Nachhaltigkeit“ ist nicht gleich „Nachhaltigkeit“ und „Social Banking“ ist nicht gleich „Social Banking“. Während die einen mit „Social Banking“ den Kundendialog von Banken über soziale Medien meinen, verstehen andere darunter nachhaltige Bankgeschäfte im Sinne der Triple Bottom Line (ökologisch, ökonomisch und sozial). Weiterlesen

Rabobank_Außenansicht

RaboDialog – eine Direktbank ganz nah bei ihren Kunden

Wie wird Banking im Jahr 2020 aussehen? Was erwarten Kunden heute und künftig von ihrer Bank? Welche Dienstleistungen, welche Kommunikationskanäle und welche Beratungsformen sind in Zukunft besonders wichtig? Diese und ähnliche Fragen stellen sich natürlich auch Banken selbst. Eine davon beschränkt sich allerdings nicht allein darauf, sie nur am grünen Tisch zu diskutieren, sondern sucht regelmäßig auch den aktiven Dialog mit ihren Kunden. Weiterlesen

google-76522

Banking 2.0 – Was würde Google tun?

Am vergangenen Dienstag fand in Hamburg die zweite Konferenz Finanzdienstleister der nächsten Generation des Frankfurt School Verlages statt. Nach den Begrüßungsworten von Prof. Dr. Christian Schulze, Assistant Professor of Marketing der Frankfurt School, machte wie bereits auf der ersten Konferenz im März auch dieses Mal Jens Quadbeck, Industry Leader Finance bei Google, den Auftakt. Diesmal mit der Frage: Banking 2.0 – Was würde Google tun? Weiterlesen

frankfurtschoolhamburg

Finanzdienstleister 2.0: Frankfurt School-Konferenz in Hamburg

Die Konferenz „Finanzdienstleister der nächsten Generation“ des Frankfurt School Verlages geht in die zweite Runde. Frankfurt School-Konferenz 2.0 sozusagen. Während die erste Konferenz im März dieses Jahres noch am Stammsitz der Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt am Main stattgefunden hat, wird sie mit der Version 2.0 nun im Frankfurt School Studienzentrum in Hamburg fortgesetzt. Weiterlesen

visa_creditkarte

Bonusprogramme als Mehrwertkonzept für Kreditkarten-Anbieter

In Schweden werden nur noch 3 Prozent aller Finanztransaktionen bar bezahlt1, Kenia führt einen Personalausweis mit integrierter Kreditkarte von MasterCard ein2 und mobile Zahlungsdienste wie M-Pesa (Vodafone) erobern die Schwellenländer3. Die Welt ist auf dem Weg zum bargeldlosen Zahlungsverkehr. Weiterlesen

Geschäftskunden mit Value Added Online-Services binden

server-90389_640Bankprodukte werden von Kunden als weitgehend homogen und austauschbar empfunden. Gerade im Banken- und Finanzsektor können daher Zusatzleistungen erfolgreich eingesetzt werden, um den wahrgenommenen Wert der Grundleistung im Verhältnis zur Primärleistung eines Wettbewerbers zu erhöhen. Angeregt durch ein aktuelles Interview mit Gunter Dueck möchte ich heute einen Value Added Service vorstellen, der für die Bindung von Firmen- und Geschäftskunden sehr gut geeignet ist: E-Invoicing. Weiterlesen

Virtuell oder real: Quo vadis Bankfiliale?

Frankfurter-Sparkasse-FiliaDie Zukunft der Bankfiliale und der persönlichen Beratung ist in Expertenkreisen so umstritten wie kaum eine andere Frage. Wird das Orakel von Bill Gates wahr, der gesagt haben soll, „the world needs banking but it does not need banks“? Oder haben Banken und ihre Filialen auch im digitalen Zeitalter eine Daseinsberechtigung? Ist es wirklich eine Frage von „Kopf oder Zahl“ oder aber doch eher eine von „sowohl als auch“? Weiterlesen

Erfolgversprechende Wege in die digitale Zukunft

frankfurt-school-frankfurt„Customer first“ – vollständige Kundenzentrierung, so kann die Kernaussage der meisten Vorträge auf der Konferenz Finanzdienstleister der nächsten Generation am vergangenen Mittwoch in der Frankfurt School of Finance & Management zusammengefasst werden.

Im Mittelpunkt der Konferenz standen Fragen nach künftigen Kundenpräferenzen, innovativen Produkt- und Leistungsangeboten, sowie erfolgreichen Wegen für Finanzdienstleister in die digitale Welt. Weiterlesen